SOTA Aktivierung Buschberg OE/NO-207

Nach den Beschränkungen durch den 2. Coved-19 Lockdown in 2020 wagen OE1WED und ich einen Ausflug zu einem der umliegenden Hügel, der ist 491 Meter hoch.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte zum Buschberg

Karte

TopoKarte zum Buschberg

 
Die Anfahrt erfolgt per Auto, über die Nordautobahn A5. Das scheint der bequemere und raschere Weg zusein.

Karte
X

APRS Pfad Anfahrt und Rückweg

Karte

APRS Pfad Anfahrt und Rückweg


Karte
X

Google Visualisierung Buschberg

Karte

Google Visualisierung Buschberg

 
In der Nähe des Ziels ist der Buschberg in allen Ortschaften mit grünen Pfeilen gut ausgeschildert. Da findet man auch ohne Navi hin. Am Parkplatz diverse Hinweisschilder und das Verbot da mit dem Auto hinauf zufahren. Ohnehin selbstverständlich bissl wandern schadet nicht sonst gibts auch keine SOTA-Punkte

Karte
X

Schilder am Parkplatz

Karte

Parkplatz

 
Vom Parkplatz aus führt ein Serpentinen Weg hinauf. Die Strecke ist leicht in 10-15 Minuten zu schaffen, wirklich kein Problem. Wie man am nachfolgenden Bild sieht war das Wetter sauschlecht. Knapp um den Gefrierpunkt. Der Nebel hat sich auf den Bäumen niedergeschlagen von dort tröpfelte es ständig herunter.

Karte
X

Serpentinen Straße

Karte

Serpentinen Straße

 
Wir haben beim Spielplatz unsere Antennen aufgebaut. Hier kam zum ersten mal die Mobile 2m HB9CV zum Einsatz. An sich schnell und einfach aufzubauen aber bei dem nasskalten Wetter war das eine Herausforderung. Der Stab ist etwas instabil daher war ich froh die Leiter zu der Kinderrutsche benutzen zu können.

Karte
X

Eis am Spielplatz

Karte

Eis und Kälte


Karte
X

portable HB9CV in Aktion

Karte

Antennensituation

 
Schlag 11:00 habe ich begonnen CQW SOTA zu fragen und erhielt sofort eine Antwort von OE1LSW, der sich über das schwache Signal beschwerte. Ein verstolener Blick zur Antenne offenbarte sofort den Grund, die war Richtung OK ausgerichtet. Ein Schwenk um 180° änderte den Report von einem bemitleidenswerten knappen S1 auf S9+. Der enorme Unterscheid hat mich doch stark überrascht. Ich hatte eine Vorzugsrichtung erwartet aber nicht in dem Ausmaß.
 
Mein Begleiter OE1WED hat unter widrigsten Umständen trotz Wetter in Form von Regen, Eis und Kälte neben den 2m FM QSOs auch seine KW Station aufgebaut und 2 CW QSOs gefahren. OE1PZC und OE1MVA waren die Gegenstationen.

Der FT181 wurde per Sackerl vor Nässe geschützt. Die Morsetechnik war durchaus bemerkenswert. Zu Begin elegante Fingerhaltung an der Morsetaste nach ein paar Durchgängen zum Abschluss hatte OE1WED eine Faust gemacht und hämmerte auf die Taste. Mehr hat die Kälte einfach nicht zugelassen.

Karte
X

FT818 für CW

Karte

CW

 
Ich hab' um 11:00 die ersten Stationen gearbeitet, um 10:29 UTC habe ich schluß gemacht es war einfach zu kalt. In der Zeit konnte ich OE1LSW, OE3IPU und OE3HWH S2S am Kirchenberg, OE3KTH, OE3ECP, OE3GGS, OE3PLZ, OE3WQU, OE1WBS (nur in einer Richtung), OE1PZC, PE3OEA, OE1PMD arbeiten. Vermutlich wären einige OM und OK Stationen auch erreichbar gewesen, dazu war's einfach zu grauslich am Berg.

Karte
X

Pyra Buschberg

Karte

Buschberg

 
Den Buschberg verzieren Gebäude mit Kuppeln, das ist eine Station der Austro Control.

Karte
X

Hinweisschild Austrocontrol

Karte

Hinweisschild


Karte
X

Hinweisschild Austrocontrol

Karte

Hinweisschild

 
Noch 2 Bilder von der Winterstimmung während dem Rückweg.

Karte
X

Winterstimmung

Karte

Winterstimmung


Karte
X

Winterstimmung

Karte

Winterstimmung

 
Die Radar Station hat offensichtlich eine große Bedeutung in der Gegend, das Logo bilden die beiden Kuppelgebäude.

Karte
X

Radar Station Logo

Karte

Logo



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0530404

published on: 2021 04 07