Nach der Vorbereitung und der bestandenen Prüfung fällt die Anspannung weg. Bis zur Erteilung der Sprecherlaubnis mit dem Rufzeichen dauert es einige Tage bis Wochen was kann man schon tun? Für das Amateurfunkleben gibt es viele Dinge die es zu organisieren gilt. Aus den vielen Varianten dieses Hobbies muss jeder für sich selbst seine Auswahl treffen.

There are many HAM radio bands for amateurs in the short wave spectrum. Most bands are used world wide but there are some minor differences depending on the region.
Currently there are 9 different bands available after the World Administrative Radio Conference held in 1979 (WARC 79). Out of this some of the newer bands are less often used as old equipment and especially antennas do not support it.



Funkgerät

Das wohl naheliegenste ist das Beschaffen der nötigen Technik um das Hobby überhaupt betreiben zu können. Am besten ist es Funkamateure zu befragen was die empfehlen. Auf jeden Fall mehrere, man bemerkt schnell jeder hat einen anderen Schwerpunkt.

Bereits in der Vorbereitungszeit habe ich mir ein Baofeng UV5 Handsprecher zugelegt. Die Geräte bekommt man in China ab $20,- in Europa ab etwa €30,- die schnellere Lieferung aus Europa ist da von Vorteil. Außerdem ist dann die Haftungsfrage sollte das Gerät Mist auf HF bauen beim Importeur und nicht bei mir. Interessant daran alle rümpfen die Nase darüber, wissen genau über die Einschränkungen bescheid. Bin draufgekommen viele OMs haben so ein Ding irgendwo rumkugeln. Diese Einfachgeräte können nicht viel erlauben aber den finanziell risikolosen Einstieg. 2m 70cm FM geht und damit kann man die lokalen Relais arbeiten. Die Unterstützung in diversen Programmen wie Chirp ist auch vorhanden. Da gleich eine Empfehlung unbedingt bei der Beschaffung der Geräte auch die nötigen Kabel und Umsetzer z.B. USB mitbestellen. Man braucht das ohnehin und so geht das gleich alles in einer Bestellung mit einmal Frachtkosten so man Mailorder benutzt.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung bin ich zum Händler des geringsten Misstrauens gegangen und hab' mich beraten lassen. Der Händler war einer der Vortragenden im Kurs da wollte ich auch ein wenig Dankbarkeit für den Zeiteinsatz zeigen. Die Preise sind ohnehin inzwischen bis auf etwa 5% überall gleich.

Sein Rat war
QRP QRP - Funkbetrieb mit niedrigen Leistungen
mäßig zu beginnen um Erfahrungen zu sammeln. So habe ich ein Yaesu FT818 gekauft und bin damit sehr zufrieden. Es kann Kurzwelle als auch UKW, für 2m und 70cm ist es jetzt am Beginn meiner Karriere mein Hauptgerät. Da es leicht ist und auch eingebaute Batterien/Akkus hat ist es für künftige portable QRP Aktionen ideal. Die HF Sendeleistung ist mit maximal 6W sehr bescheiden. Auf 2m und 70cm ist mir da aber noch nichts abgegangen. Für Kurzwelle gibt es sicher viele Anwendungen wo die 6W zu wenig sind, das kann aber durchaus die interessante Herausforderung sein. Wenn man Unterstützung zu dem Gerät sucht, der Vorgänger FT817 wird häufiger genannt. Die beiden Geräte sind ident das FT818 hat 1W mehr Sendeleistung.


Wegen der Leistungsbeschränkung am FT818 und weil es kein Wasserfall Display hat habe ich dann bald ein ICOM 7300 gekauft. In meinem Umfeld gab es sehr oft die Empfehlung dazu. Es gibt natürlich noch weitere Geräte die technisch noch mehr können das schlägt sich aber auch im Preis nieder. Durch das Display mit der Skope und Wasserfallanzeige sieht man sofort wo Aktivität auf den Bändern ist und kann dort versuchen QSOs zu führen. Inzwischen bin ich etwas dem
WSJ-XWSJ-X - digitale Betriebsart die auch bei schwachen Feldstärken hohe Reichweiten ermöglicht
verfallen da ist das dann weniger wichtig man hat die Anzeige am PC.
Dennoch bin ich recht glücklich mit dem ICOM 7300. Bei der Auswahl der Geräte habe ich auch viele YouTube Videos angesehen. Die OMs in den Videos berichten über ihre Sicht der Dinge da kann man viel erfahren und sich so auch eine Meinung aufbauen.

HAM Radio

The obvious this is to get a radio. Just ask around what other amateurs would recommend. Ask more than one person you will recognize that every om has it's own priorities.

During my preparation I bought a Baofeng UV5 mobile. Quite interesting is that all om's around wrinkle their nose about the radio. They know all the limitations well. I found out that almost everybody owns at least one. The simple radio does not offer too much but it allows to work the local repeaters on 2m and 70cm in FM. Many PC programs offer support as well for example Chirp to program the channels. I recommend to order cables and interfaces as well you will need them anyways sooner or later.

After my successful exam I went directly to the dealer with lowest suspiciousness. Actually he was one of the lectors on my course so I thought it will be fair to give him a share. Generally speaking the HW prices are roughly the same everywhere differences are around 5%.

His recommendation was a
QRP QRP - low power operation
device to start with and collect experience. I bought a Yaesu FT818. I'm still quite happy with it. It covers HF and well as UHF. on 2m and 70cm it is now my main device. I don't miss anything here. The power is max 6W which is on UHF enough to access the repeaters. For HF it is poor bit this can be the interesting challenge. The FT818 offers 1W more power than the FT817 which is still more often referenced on the net.

Due to the power limitation of the FT818 and the fact that the display is quite limited I got a ICOM 7300 a few weeks later. Especially the scope and waterfall display draw my attention. It is very easy with that to spot activities on the bands. So I can easily tune to that frequency and listen or even start a QSO. There are even mire devices available but the price tags would be too gig for me at least at this time. In the meantime I do a lot
WSJ-XWSJ-X - digital operation which allows far DX connections with low power
, here you have the waterfall display on the PC screen as well. I'm still very happy about the ICOM 7300. I prepared the decision by asking other OMs but I also viewed a lot of YouTube videos. Here you can see what other om's do with the radios...

Antennen

Antennen sind unbedingt werforderlich. Die Handsprecher haben meist welche beigepackt, da gibt es aber gewaltige Qualitätsunterschiede. Bereits beim Baofeng waren 2 unterschiedliche dabei. Die kurze Gummiwurst ist eher als Dummyload zu benutzen, damit erreiche ich kaum die Umsetzer. Mit der längeren ist das ohne Probleme möglich. Antennen sind also sehr wichtig.

Für viele OMs ist das ein ideales gebiet für Basteleien. Auch ich habe bald begonnen Antennen zu bauen. Mein Problem ist ich kann eine langen frei gespannte Drähte montieren daher habe ich nach alternativen gesucht.

Für den EInstieg habe ich 2 kommerzielle Produkte gekauft die ganz gut funtionieren.

Antenna


Antennas are absolutely necessary. Most mobile devices have some antennas packaged
but there are imense quality differences. My Baofeng had a short rubber antenna where I can hardly access the repeaters. The second longer wire one works perfect.

For many oms antennas is a perfwect playground. I also stared to buidld some. My problem is I can not mount a long wire.

For my start I bought connectial products to have a reasonably good start.

QSL Karte

Die QSL Karten
sind die klassiche Bestätigung für eine Funkverbindung. Es gibt inzwischen elektronische Möglichkeiten, siehe weiter unten, dennoch wird wohl jeder Funkamateur früher oder später welche brauchen.

Ich habe meine Karte selbst entworfen. Dazu habe ich diverse Hinweise am Netz eingesammelt. Das Standardformat ist 9 x 14 cm. Die Vorderseite ist üblicherweise ein optisches Portrait der Station mit dem Fufzeichen. Auf der Rückseite werden die Daten der zu bestätigenden Verbindung notiert. Der Druck der Karten kann am hauseigenen Drucker erfolgen oder aber beauftragt werden. Der Selbstdruck der karten ist auf Dauer aber zu Teuer. 500 Stück kostet etwa €70,- um den Preis kann man das selbst nicht herstellen. Die Karte sollte zumindest 200g Papier verwenden damit das einen Körper hat. Ich habe den QSL Shop benutzt die Bestellung war unkompliziert die Lieferung hat aber wegen der HAM Radio Friedrichshafen ein paar Wochen warten lassen. Viele Verbände bieten auch Druckservices mit lokalem Druckereien an. Der QSL Shop hat mein Design angesehen und auch auf formale Sinnhaftigkeit gecheckt, sort sitzen Funkamateure herum die wissen was sie tun.

QSL Card

QSL Cards are the classic confirmation of a contact. They are sometimes required to prove an connection. There are also electronic confirmation methods available but many ham amateurs still collect the cards. So sooner or later you need them.

I have designed my card on my own. I used several hints on the net about the size and design. The standard format is 9 x 14mm. The front side usually shows a portrait of the station, the backside lists the data of the connection. It's possible to print the cards on your own. On the long run it is much cheaper top get them printed. Even small quantities like 500 cars is around €70,- You can not print them on your own for that price. The card should use a 200g paper to give it a body. I used the SQL Shop. Order and processing was easy, I had to wait a bit longer as I ordered right the week before Ham Radio Friedrichshafen. Some ham societies also offer special conditions for members. But any print shop can do that. The QSL Shop has om and yls who know their business. They checked my design for formal correctness, they know their business.

QSL Karte
X

QSL Karte

QSL Karte

Vorderseite


QSL Karte
X

QSL Karte

QSL Karte

Rückseite


Logbuch SW

Dieses Thema hat mich besonders lange aufgehalten. Zunächst habe ich einige Freeware Programme ausprobiert. Die Benutzerführung war derart abwegig absurd, daß man bereits in den 1960'ern den Programmierenrn die das verbrochen haben die Zurechnungsfähigkeit abgesprochen hätte. Hauptaufgabe ist das Eingeben der QSO Daten und das weitermelden an diverse Verzeichnisse. Rundum gibts dann witere Features wie das Auswerten für dieverse Zertifikate aber das geht auf den ohnehin nötigen OnlineDiensten ebenso.
Zweiter wichtiger Punkt ist das Bedrucken der QSL Karten. Alleine das Definieren der Druckfelder hat mich Abende gekostet. Hier sind sich die meisten Programme ebenbürdig, es wurde extrem viel aufwand in eine möglichst absurde Benutzerführung gesteckt. Unmglaublich wie abwegig das gemacht ist. Als IT'ler mit knapp 50 Jahren Erfahrung wird man im aller schlechtesten Sinne überrascht.

Schließlich als geringstes Übel ohne viel Begeisterung bin ich bei HAM Office gelandet.

Logbook SW

This issue took a lot of time to get sorted out. First of all I checked many freeware programs. The user interface of most of them was so bizarre
I though I'm back in the 1960'es. Any programmer in that time would have lost his civil rights after delivering that code! Core feature is to collect QSO data and the report into various dictionaries. There are some nice other features around but they are useless if the core functionality is scrap.
Second important feature is to print the data on QSL cards. Simply the definition of the print fields in many programs is time consuming. Most programs make it extreme difficult. You recognize the programmer has put a lot of effort to make it as complex as possible. I'm in IT business for around 50 years, I never have seen such bad things!

Finally I chose HAM office not for full satisfaction it was one which is hardly manageable.

QRZ und LoTW

QRZ.com Ist eine WEB Seite die das Nachsehen von persönlichen Infos von Funkpartnern ermöglicht. Im Grunde sollte jeder dort zumindest einen minimalen Eintrag haben. Viele Programme erlauben das Abfragen dieser Quelle. Die Basis Services sind kostenlos. Man kann hier sogar ein kleines Portrait von sich online stellen. Die Seite erlaubt das Abgleichen von QSO Daten und wertet auch diverse Awards aus.

LoTW.com wird von der US Amateurfunk Vereinigung ARRL betrieben "Logbook of The World" klingt martialisch marktschreierisch groß aber im Grunde beschreibt es die Sache korrekt. Faktisch alle Verzeichnisse können dagegen Synchronisieren. Auch hier gibt es diverse Auswertungen. Man muß nicht ARRL Mitglied sein und ein Account dort ist kostenlos.

QRZ and LoTW

QRZ.com is a site which allows call sign lookups of partners. Basically every HAM amateur should have a basic information stored there. Many programs allow data validation against it. The basic services are free. It is also possible to have a basic personal presentation there. The page also offers to run validation for certificates.


LoTW.com is operated by the ARRL the US American HAM radio society. The name clams already a lot, and it is quite true as well. Almost all other HAM radio programs and WEB pages allow a synchronization to this page.

Verein

Für einen Anfänger kann die Mitgliedschaft bei einem Verein durchaus von Vorteil sein. Die Kollegen können schnell und unkompliziert in allen bereichen helfen. In meinem Umfeld habe ich mehrere Gruppen kennen gelernt das hilft auf jeden Fall.
Die meisten Verbände haben regelmäßige Zeitschriften mit aktuellen News und technischen Berichten. Trotz Internet hat so ein Heftchen durchaus seinen Reiz.

HAM Radio Society

For a beginner a society can offer a lot of support. The other m and yl's have already done that so they know more. In my area I found several groups who are all willing to help.
Most societies have printed publications with news and technical infos. Even new at the time of internet sometimes paper is quite nice.

Fachzeitschriften

Es gibt dei Vereinszeitschriften, zusätzlich aber auch diverse Amateurfunk Zeitschriften. Der Funk Amateur im deutschsprachigen Bereich ist hier wohl die bekannsteste Publikation. Durchaus interessante Berichte drin wieters Inserate von Händlern sollte man im Internet nicht schon genig gefunden haben.

HAM Radio Magazines

There are publications of the HAM societies but also commercial magazines. In the German speaking area the "Funk Amateur" is the biggest publication available. Lots of interesting reports and again lots of commercials just in case you have not enough of them online.




 

© Arnold 2019ff page calls since 2019-06-09: 15069