SOTA Fohraberg bei Maria Ellend OE/NO-324

und

SOTA Jauerling OE/NO-096

Diesen Samstag stehen gleich 2 Summits an. Die Aktivierung soll auch zwei SOTA Greenhorns das SOTArieren zeigen...

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

Topo Fohraberg bei Maria Ellend

Karte

Topo Fohraberg bei Maria Ellend

 
Die Anreise erfolgte von Wien aus über die Westautobahn und S33 erfolgen. Diesmal bin ich mit OE3MTA und seinem Auto gefahren. In St. Pölten haben wir OE1WED am Bahnhof abgeholt, und sind dann weiter zu den Aktivierungen gefahren.
 

Karte
X

Google Projektion Fohraberg bei Maria Ellend

Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Projektion Fohraberg bei Maria Ellend

 
Von der S33 abfahren nach Franzhausen, Nussdorf, Theyern. Nach Theyern haben wir außerhalb des Waldes zur Verbindung nach Maria Ellend geparkt. Dort haben wir uns mit OE1WBS und OE3KJO verabredet. Es gab ein paar Logistikprobleme schließlich haben wir den Gipfel durch bewandern des Waldes identifiziert. Die Stelle wo's rundum hinunter geht haben wir als Gipfel identifiziert und unseren Funkplatz aufgeschlagen.
 

Fohraberg
X

OE1IAH, OW1WBS, OE3KJO am Fohraberg


Fohraberg

Funkplatz Fohraberg


Fohraberg
X

Winterstimmung Fohraberg


Fohraberg

Winterstimmung Fohraberg

 
OE3KJO ist nach etwas Sucherei zu uns gestoßen und hat seine frisch gebaute Moxxon aufgebaut.
 

Fohraberg
X

OE3KJO mit seiner Moxxon Antenne


Fohraberg

OE3KJO Moxxon

 
Von anderen SOTA Aktivierungen bekannt hat sich abermals pflanzliche Unterstützung eingestellt in Form einer Funkfichte die hat das Log, Funkgerät getragen sowie die HB9CV geholfen gerade zu halten.
 

Fohraberg
X

Funkfichte mit der Ausrüstung von OE1IAH


Fohraberg

Funkfichte

 
Eigenltlich wollte ich erstmals meinen reMarkable als Logging Tool benutzen. Leider ist mir der Stift verloren gegangen und dann war nix. Gute Vorbereitung hilft, ich hatte statt dem Tablet auch ein Papierlog vorbereitet auf dem ich meine Notizen eingetragen habe.

OE3WUFF hat uns begleitet, ein ausgebildeter Jagthund der beeindruckend exakt auf die Befehle seines Herrchen gehorcht hat.
 

Hund
X

OE3WUFF hat uns bewacht


Hund

OE3WUFF

 
OE1WBS hat einen 705'er und eine J-Pole Antenne im Einsatz gehabt. Wie schon bei früheren Aktivierungen waren die Reports recht unterschiedlich. Diesesmal war mein Eindruck die J-Pole hat bessere Reports bekommen als meine HB9CV

Am Fohraberg konnte ich 5 QSOs ins Log bringen, kanpp aber doch die nötigen 4 QSOs etwas übererfüllt.
 

Antenne
X

J-Pole von OE1WBS an einem Schiebemast


Antenne

J-Pole von OE1WBS

 
Die Aktivierung vom Fohraberg hat kurz vor 11:00 begonnen, leider konnte ich den pünktlichen Beginn nicht via Funk OE1LSW beweisen weil er hinter den Wienerwaldbergen funktechnisch verborgen blieb. Wir sind da bis etwa 12:30 geblieben. OE3MTA und OE3KJO haben ihre ersten SOTA Erfahrungen gesammelt. Durch die große Gruppe war Disziplin nötig um sich nicht gegenseitig zu stören. Das hat auf Anhieb hervorrageng funktioniert.
 

Karte
X

Topo Jauerling

Karte

Topo Jauerling

 
nach dem Fohraberg ging es dann auf die andere Seite der Donau auf den Jauerling. Wir sind über die Schnellstraßen Brücke gefahren.
 

Karte
X

Google Projektion Jauerling

Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Projektion Jauerling

 
Zu meiner Überraschung war genug Schnee vorhanden und der Schilift war in Betrieb.
 

Karte
X

Schilift am Jauerling


Karte

Schilift

 
Um etwas Sport zu machen sind wir extra zum Parkplatz beim ORS Sender oberhalb des Schilifts gefahren. Von dort aus war eine kleine Wanderung nötig vorbei am Sender, dem leider geschlossenen Aussichtsturm weiter über die Wiese. Dann Rechts abbiegen und den Weg einige hundert Meter entlangwandern. Nach dem Schranken wenn der Weg wider etwas Freier wird nach links abbiegen den Wegweisern folgend zum Gipfel. Dort steht ein Kunstwerk, nicht zu übersehen. In der langen Wegachse sieht man einen weiteren Masten, da sind einige Funkamateur antennen von Relais installiert.
 

Hochstand
X

Hochstand am Weg zum Gipfel


Hochstand

Hochstand


Wald
X

Wald mit Schnee


Wald

Wald am weg zum Jauerling

 
Der Gipfel am Jauerling ist abseits der beiden Antennenmasten. Die Stelle ist deutlich mit einem Vermessungsstein markiert.
 

Gipfelstein
X

Gipfelstein Jauerling


Gipfelstein

Gipfelstein Jauerling

 
Die Erinnerungstafel an die historische Vermessung ist in einer Kunstinstallation integriert
 

Kunst
X

Kunstinstallation


Kunst

Kunstinstallation


Gipfelstein
X

GipfelTafel Jauerling


Gipfelstein

GipfelTafel


Gipfelstein
X

GipfelTafel Jauerling


Gipfelstein

GipfelTafel


Funkgruppe
X

Selfie OE3MTA OE1WED OE3WUFF OE1IAH OE1WBS


Funkgruppe

Selfie OE3MTA OE1WED OE3WUFF OE1IAH OE1WBS

 
OE1WED hat ein FT818 mit einer Stabantenne genutzt, OE1WBS einen IC705 mit einer J-Pole. OE1IAH und OE3MTA haben ein AT878 mit einer HB9CV genutzt.

Am Jauerling hatte ich 6 QSOs ins LOG gebracht wo bei ein S2S mit OM1WS dabei war.
 

Gipfelplatzerl
X

Gipfelplatzerl Jauerling


Gipfelplatzerl

Gipfelplatzerl Jauerling

 
Die Jauerling Aktivierung haben wir um etwa 13:33 begonnen um etwa 15:40 sind wir dann wieder abgereist. Die Wanderung und die Rücksichtnahme auf die anderen Stationen brauchen etwas Zeit. OE1WED und OE1WBS haben auch CW QSOs gemacht die anderen Teilnehmer des Tages haben nur Sprach QSOs in FM gemacht.
 

APRS
X

APRS Pfad Jauerling


APRS

APRS Pfad Jauerling


APRS
X

APRS Pfad der Tagesrunde


APRS

APRS Pfad Tagesrunde



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0530422

published on: 2021 03 04