SOTA Aktivierung Gemeindealpe OE/NO-018

Wegen der moderat guten Wettervorhersage sind wir nach Mariazell gefahren um die Gemeindealpe und Bürgeralpe zu aktivieren

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

Topo Karte


Karte

Topo Karte

 
Die Anreise erfolgte über die A1 nach St. Pölten und dann weiter über Annaberg nach Süden Richtung Maria Zell. Die Zufahrt war trotz Schneefall in der Nacht überall entweder bereits trocken oder gerade noch Salznass. Man hätte das auch mit Sommerreifen fahren können. Macht man natürlich nocht sondern ist froh daß die Schneeketten abermals nicht gebraucht worden sind.

Am dortigen Parkplatz waren noch freie Kapazitäten. Überraschenderweise wurde hier meine NÖ Karte von 2021 für die Auffahrt zum zweiten mal akzeptiert.

Autofahrt
X

Zufahrt über die A1


Autofahrt

Autofahrt

 
Der Aufstieg von Winterbach aus geschah über 2 Sessellifte. Die Fahrt mit dem Sessellift hat beim SOTArarieren den großen Nachteil daß man am Sessellift etwas auskühlt. Wir hatten etwa -5°C oben am Gipfel, es war leicht windig. Mir war sehr kalt, so habe ich mich ziemlich rasch ins Terzerhaus verzogen. Ich hab' auf der Gemeindealpe nur das AT878 benutzt.

Sessellift
X

Sessellift Fahrt zur Gemeindealpe


Sessellift

Sessellift


Ötscher
X

Blick vom Gipfel hinüber zum Ötscher


Ötscher

Ötscher


Mariazell
X

Blick hinunter nach Mariazell und zur Bürgeralpe


Mariazell

Mariazell

 
Nach meiner Flucht vom Gipfelplateau bin ich ins Terzerhaus und hab' mir eine Gulaschsuppe bestellt. Zu meiner erfreuten Überraschung war die nicht aus der Dose sondern frisch gekocht. Gutes Rindfleisch, Erdäpfel und viel Zwiebel. Geschmeckt hat's auch noch, die Suppe war mild, muß wohl so sein um allen Gästen angeboten werden zu können. Ich persönlich mag' es scharf bin dennoch nicht enttäuscht, zumal auch eine stattliche Menge am Tisch stand!

Rückweg
X

Suppe im Terzerhaus


Rückweg

Stärkung nach dem SOTArieren


Weg zurück
X

Fahrt hinunter nach Mitterbach


Weg zurück

Rückweg

 
Bei der Abfahrt von der Gemeindealpe begann sich das Wetter etwas einzutrüben. An der Mittelstation waren auch keine der beliebten Dreiradler vorrätig, da werd' ich wohl nocheinmal im Sommer kommen müssen :-)

Rückweg
X

Fahrt hinunter nach Mitterbach


Rückweg

Rückweg

 
Wir sind um etwa 12:30LT von Mitterbach hinüber nach Mariazell gefahren. Von dort dann mit der Gondelbahn hinauf auf die Bürgeralm

SOTA Aktivierung Bürgeralpe OE/ST-265

Der zweite Berg ist "gegenüber" der Gemeindealm. Vom Ortsgebiet mitten in Mariazell aus über eine Gondelbahn bequem zu erreichen.
 


Karte
X

Topo Karte


Karte

Topo Karte


Gondelfahrt
X

Gondelfahrt mit Blick auf Maria Zell


Gondelfahrt

Gondelfahrt

 
Die Erzherzog Johann Warte war leider geschlossen so mussten wir unsere Station neben der Warte auf einem Bankerl errichten. Es war dort deutlich wärmer ~ -1°C und ohne Wind.

Warte
X

Erzherzog Johann Warte


Warte

Warte


Hütte
X

Edelweißhütte hinter der Warte


Hütte

Edelweißhütte

 
Der Blick rüber zur Gemeindealm war um etwa 13:00 schon sehr eingetrübt. Es hat ein bisschen geschneit aber nicht viel. Entlang der Schipisten waren Schneekanonen im Einsatz. Der Speichersee im Gipfelbereich war schon deutlich geleert.

Hütte
X

Blick von der Bürgeralm zur Gemeindealm


Hütte

Gemeindealm

 
Auf der Bürgeralm konnten wir 5 Stationen loggen, immerhin ein CW QSO mit OE3IAK war dabei. Der uns in FM gerade irgendwie hörte, ein QSO war aber mangels Signalstärke nicht möglich auf 144.075 gings dann passabel mit S1 und S3. Die QSOs wurden alle mit der HB9CV mit dem defekten Mast und am IC705 geführt. Der Mast ist mir 2 Tage zuvor abgebrochen bei der Aktivierung des Sonnenberges. Die beiden Handfunkgeräte waren zu schwach, da konnten wir gar niemanden erreichen oder hören. OK gut Halltal wär' da auch sicher gegangen, da hatten wir die Handgurken schon ausgeschaltet und nur noch am IC705 gearbeitet.

Hütte
X

OE1WED mit unserer Station


Hütte

Station am Banckerl

 
Die Morsetaste war vom Aufenthalt im Terzerhaus und dem weiteren Transport im Auto warm. Nach dem Aufstellen hat der Messingblock das vorhandene Eis geschmolzen und ist dann nach dem Abkühlen festgefrohren. Das war gar nicht so unpraktisch beim Geben. Da ist einfach nix verrutscht.

Der Abbau der Taste war entsprechend schwierig, ein starker seitlicher Schlag mit dem Taschenmesser löste die Taste dann ab.

Morsetaste
X

angefrohrene Morsetaste


Morsetaste

Morsetaste

 
Nachdem wir die 2m QSOs geloggt hatten habe ich noch die 7m Random Wire Antenne angeworfen. Da viel zu hören war habe ich mir das 20m Band ausgesucht und gerufen. Weder auf SSB noch in CW ist ein QSO gelungen. Auch das Selbstspotten hat keinerlei Aktivitäten gebracht - schade. Im RBN gab's Einträge rausgekommen bin ich also Das enttäuscht mit immer mehr andere SOTArianer haben da mehr Erfolg.

 
Der APRS Pfad, zeigt die Wanderung zu den zwei Gipfeln. Man sieht deutlich dei Aussendungen im Tal von Mariazell haben keine der APRS Empfänger erreicht weiter oben ging das recht gut.

APRS
X

APRS Pfad



APRS

APRS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0857870

published on: