SOTA Aktivierung Hadersfelder Obelisk OE/NO-281

Erstmalig mache ich eine Aktivierung am Sonntag, dabei opfere ich die Radio DARC Sendung auf Kurzwelle. Hab' die Sendung via MP3 gehört...

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte zum Hadersfelder Obelisk


Karte

TopoKarte zum Hadersfelder Obelisk

 
Die Anreise erfolgt von Wien über Nußdorf der Donau entlang nach Klosterneuburg. Nach dem Ortsanfang, Achtung da gibts Radarboxen, in die Unterführung und unter den Gleisen durch um die Straße zwischen Gleisen und Au zu fahren. Man folgt der Straße, nachdem man wieder über eine spektakuläre Brücke zurück auf der ursprünglichen Seite der Bahn ist, nach dem Kreisverkehr rechts erste Straße nach links in die Holzgasse Richtung Hadersfeld. Es gibt auch grüne Hinweisschilder zum Reha Zentrum "Weißer Hof". Am Reha Zentrum vorbei und nach ein paar Kurven ist man am Ziel. Am Ende von Hadersfeld ist rechter Hand die Feuerwehr, dort einbiegen.
Am besten neben der Feuerwehr nach der für die Feuerwehr reservierten Fläche parken. Da gibt es reichlich Platz.

Karte
X

Google Visualisierung zum Hadersfelder Obelisk


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung zum Hadersfelder Obelisk


Karte
X

Bulli wartet am Parkplatz


Karte

Bulli

 
Der Aufstieg ist nur kurz es geht etwas bergauf, eine kleine Anstrengung zum Ziel. Die Wegweiser geben vielerlei Hinweise, bemerkenswert daran das wohl am häufigsten gesuchte Ziel der Obelisk ist darauf nicht zu finden. Die 10-15 Minuten dort hin sind offenbar keinen Eintrag wert.

Karte
X

verwirrende Fülle an Hinweisen


Karte

Wegweiser

 
Etwas versteckt auf der anderen Wegseite gibts doch ein Schild. So steil wie es das Schild anzeigt ist es aber auch wider nicht!

Karte
X

es gibt doch einen Hinweis!


Karte

Wegweiser


Karte
X

kurzer kleiner Anstieg


Karte

Weg

 
Das Ziel der Wanderung ist nach etwa 15 Minuten erreicht!

Karte
X

Das Ziel der Wanderung


Karte

der Obelisk


Karte
X

Tafel im Gebäude unter dem Obelisken


Karte

Tafel

 
Diesmal waren wir rechtzeitig am Ziel unserer Wanderung. OE1PZC konnte uns noch rechtzeitig in CW arbeiten um danach ohne Zeitdruck den Radio DARC (6.070MHz in AM jeden Sonntag im 11:00LT) zuhören zu können.

Karte
X

OE1WED im QSO


Karte

OE1WED

 
Beweissicherungs Foto OE1IAH, der Autor dieser Seiten, nachdem ich meine HB9CV bereits abgebaut hatte. Aber auch mit der Gummiwurstelantenne ging auf 2m/70cm allerhand, die Nähe zu Wien macht's möglich.

Karte
X

OE1IAH beim Obelisken


Karte

OE1IAH

 
Dieser Summit hat mich mit 18 QSOs belohnt. 4 davon in CW was mich besonders freut. CW bin ich noch am Lernen für QSOs brauche ich Unterstützung neben gelegentlicher Souflierung durch OE1WED habe ich noch immer meinen CW Schummler dabei.

OE1WED hatte seine AluWinkel Antenne an einem FT7818er dabei. Wir haben alle CW QSOs mit seiner Station gemacht. Ich habe abermals mein AT878 für FM benutzt. Interessant diesmal die Reports in FM waren mit der HB9CV durch die Bank besser als mit der Vertical, soweit, daß OE1WED manche Stationen überhaupt nicht arbeiten konnte die ich mit der HB9CV noch gut, zwar auch nicht mit 59 aber trotzem gute ehrliche Reports bekommen habe. Das Drehen der HB9CV ist da ein Vorteil habe da bis zu 4 S Stufen andere Reports erhalten, da dürfte auch das Wetter einen großen Anteil gehabt haben, war war feucht und kalt.

Karte
X

CW Schummelzettel leider nicht nötig


Karte

CW "Schummler"

 
Der Aussichtspunkt war gut besucht von Familien. Es gibt da auch einen Kinderspielplatz. Daneben Sitzgelegenheiten mit Tischen. Etwas versteckt ist sogar ein Portabel Abort aufgestellt, leider etwas verschmutzt. Dennoch die Verantwortlichen zeigen sich bemüht die Location sauber zu halten. Im "Keller" sind weitere Sitzgelegenheiten und Mistkübel.

Karte
X

Abstieg nur ein kurzer Weg


Karte

Abstieg"


Karte
X

APRS Pfad


Karte

APRS

 
Der Hadersdorfer Obelisk ist ein lohnender Ausflug ganz in der Nähe von Wien. Für Fußfaule durchaus eine Möglichkeit eine kleine Bergaufanstrengung groß begackern zu können.
Unser Ausflug am 18. April 2021 war von feucht kaltem Frühjahrswetter begleitet. Ich hab auf freundlicheres Wetter gehofft, vor allem wärmer. Wir hatten mit 9°C und anhaltendem leichten Wind zurecht zu kommen. Es gab nach einer Stunde Funkbetrieb deutlich kalte Hände. Gastro zum Aufwärmen gibts wegen Lockdown keine daher haben wir die Sache durch einen Besuch beim schottischen Schachtelwirt noch etwas verschlimmert.

Karte
X

Stärkung nach dem Abstieg


Karte

Verpflegung



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0499097

published on: 2021 04 21