SOTA Aktivierung Hocheck OE/NO-085

Feiertags bedingt diesmal einen Berg am Donnerstag. Da die Wettervorausschau sehr ungewiss ist, Wahrscheinlichkeit daß es regnet ist gegeben, daher habe ich einen Berg gesucht der mit dem Auto gut erreichbar ist und wenig Fußmarsch braucht. Falls das Wetter umschlägt ist man schnell zurück beim Auto. Durchaus günstig zum SOTArieren ist die Tatsache daß der Mugel auf 1034m angehäufelt worden ist, somit 4 Punkte! Die Erhebung darf sich auch mit Fug und Recht "Berg" bezeichnen lassen. Alles unter 1000m ist ein Mugel - lt. Einteilung von OE1WED.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Troppberg


Karte

TopoKarte Hocheck

 
Die Anreise erfolgt über die "Außenring Autobahn und Alland und Furth an der Tristing. Zurück über Furth Berndorf Südautobahn Abfahrt Leobersdorf. Beide Wege sind gut zu fahren, der Weg durch den Wienerwald ist etwas "schöner" nur wenig Zeitersparnis gegenüber dem Weg über die Südautobahn.

Karte
X

Google Visualisierung Hocheck


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Hocheck

 
Von Furth aus über die Mautstraße auf den Berg.

Mautstelle
X

Mautstelle


Mautstelle

Mautstelle


Hinweisschild
X

Hinweisschild an der Mautstelle


Hinweisschild

Hinweisschild

 
EEh' klar, vom Parkplatz aus gehts etwas steil hinauf. Das Wetter am 13. Mai war saumies, kalt ~7°C, neblig und leichter anhaltender Regen der bis kurz vor der Abfahrt konstant anhielt. Wir waren verfrüht am Berg, kurz nach 10:00 LT waren wir bereits am Funken. Das wir in diesem Fall waren: OE3MTA, OE3WUFF und ich. Kurze Zeit später ist auch OE1UHU erschienen der auch viel zu früh dran war. SOTA Altert war auf 11:00LT gesetzt.

Hinweisschild
X

Hinweisschild beim Parkplatz


Hinweisschild

Hinweisschild


Aufstieg
X

Aufstieg zum Schutzhaus


Aufstieg

Aufstieg


Aufstieg
X

Schutzhaus


Aufstieg

Schutzhaus

 
Die Mayringerwarte ist schön gelegen wegen der Wetterumstände hatte keiner von uns Lust da rauf zu klettern.

Die Aktivierung war zunächst träge, dann doch ein bissl PileUp, über die Minuten im Unterstand kamen Durchgang nach Durchgang einzelne Stationen dazu. OE5 bis Marchfeld in OE3 war das Gebiet mit 2m.

Aufstieg
X

Aussichtsturm Meyringerwarte und Unterstand


Aufstieg

Aussichtsturm

 
Das nachfolgende Foto vom Wassergott hat sich einfach aufgedrängt. Die HB9CV als "Waffe" hat überaus gute Dienste geleistet. Die Reports zwischen ausgerichteter Antenne und falsch gedreht varierten um 7 S-Stufen!

Aufstieg
X

2-Spitz in der Hand dieser Wassergott heißt OE1UHU


Aufstieg

OE1UHU


Aufstieg
X

dieser Funkesel hört auf den Namen OE1IAH


Aufstieg

OE1IAH

 
Wir haben eine gute Stunde am Berg verbracht und 9 QSOs ins Log gebracht. Die geplante KW Aktivierung haben wir wegen dem überaus schlechten Wetter abgesagt. Aus gleichem Grund keine CW Verbindung probiert.

Aufstieg
X

Abfahrt weniger 100 Meter tiefer gibts schon Blätter


Aufstieg

Abfahrt

 
Stückchen runter vom Berg war alles in saftigem Grün, oben am Berg waren alle Bäume noch ohne Blätter.
Die Straße ist etwa 7-10 km lang und ist von unten bis zum Parkplatz hinauf durchgehend alsphaltiert. Man kann das mit jedem Auto befahren. Hinaufwandern ist sicher recht anstrengend. Die Mautstraße beginnt bei etwa 420 Höhenmetern, der Gipfel liegt auf 1037. Die Höhenmeter im Auto zu machen ist deutlich weniger beschwerlich.

Aufstieg
X

Abfahrt


Aufstieg

Abfahrt



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0530503

published on: 2021 05 13