SOTA Aktivierung Hochkar OE/NO-006

Das Hochkar ist vielen bekannt vom Schiefahren. Einer der Lifte ist seit Anfang August nun wider in Betrieb und führt hinauf in die Gegend des Gipfels. Von der Bergstation aus sind es nur 50 Höhenmeter zum Gipfel.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Hochkar


Karte

TopoKarte Hochkar

 
Die Anfahrt erfolgt Außenring Autobahn, A1 bis Ybbs und dann nach Süden über Wieselburg, Scheibbs, Gamming, vorbei an Lunz, Göstling ... Fahrzeit von Wien aus bis zum Parkplatz an der Seilbahn etwa 2:30

Anfahrt
X

Anfahrt


Anfahrt

Anfahrt


Karte
X

Google Visualisierung Hochkar


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Hochkar

 
Wir haben den Parkplatz kurz vor 10:00 LT erreicht. Der Aufstieg erfolgte mit der Seilbahn. Auch hier wird die Niederösterreich Card akzeptiert. Die Straße zum Schigebiet war unbemautet, wir konnten da frei zufahren. Wir das waren OE1WED mein häufiger Begleiter und OE1UHU.

Sessellift
X

Sessellift von der Talstation aus.


Sessellift

Sessellift


Sessellift
X

Blick nach Westen während der Sessellift Fahrt.


Sessellift

Sessellift

 
Von der Bergstation führt ein Wanderweg zum Hochkar Gipfel. Das sind etwa 50 Höhenmeter. Daher auch "nur" ein 2'er RHC Rating :-)

Wanderweg
X

Weg von der Bergstation zum Gipfel


Wanderweg

Wanderweg

 
Die Wegweiser geben meist falsche Werte für die Wanderzeit an. Meiner Erfahrung nach meist zu wenig. Hier auf halben Weg zwischen Bergstration und Gipfel, die Angabe 15 Minuten vorgefunden. Der gesamte Weg braucht kaum 15 Minuten die Angabe ist auch hier eher nur ein Anhaltspunkt.

Wegweiser
X

Wegweiser


Wegweiser

Wegweiser

 
Der Gipfel war nach knapp 15 Minuten Wanderzeit erreicht. 50 Höhenmeter waren zu schaffen...

Gipfelfoto
X

Das Gipfelfoto OE1WED - OE1UHU - OE1IAH


Gipfelfoto

Gipfelfoto

 
Die SOTA Aktitäten waren großteils sehr erfolgreich. Ich hab' 20 QSOs ins Log gebracht. Großteils auf 2m FM, hier kam das bewährte AT878 an meiner HB9CV zum Einsatz. Der weitest entfernte Partner konnte in Prag Tschechien erreicht werden. Mit dem IC705 mit einer MP1 Antenne, das ist ein Vertikalstrahler mit Verlängerungsspule und Radials dran, gelangen auch einige Verbindungen auf 20m. Hier war die weiteste Verbindung Glasgow in England. Leider habe ich vergessen davon Fotos zu machen. Der IC750 ist ein QRP Gerät mit einer externen Batterie, heute war ein Emerit Akku im Einsatz, erreicht man QRP konforme 10W. Damit erreicht man Stationen in England, Belgien, Polen.... Die MP1 war auf einem Dreibein montiert das auf einer Holzbank gestanden ist.
In CW auf 20m und 40m habe ich lange und oft gerufen, um meine Geschwindigkeit gleich anzuzeigen. Leider habe ich da kein einzuges QSO geschafft. Im RBN habe ich mich von 5 Stationen aufezeichnet widergefunden Belgien, Schweden, Frankreich und Estland.

Gipfelfoto
X

Reverse Beacon Network Dokumentation


Gipfelfoto

RBN Spotting

 
Abermals bestätigt hat sich die extreme Rücksichtslosigkeit von Contest Teilnehmern, diesmal auf 2m OM und OK Stationen. Nach Abwarten einer längeren Pause haben wir QSOs gastartet diese wurden einfach unterbrochen, mit Beschwerden daß man ihren Contest stört. Damit war nachgewiesen, daß die uns gehört haben, daß wir auf sie aufgepasst haben und nicht unterbrochen haben umgekehrt wird brutal über laufende QSOs drüber gefahren. Selbstverständich auf allen Direktfrequenzen gleichzeitig - traurig diese Rücksichtslosigkeit!

Gipfelfoto
X

OE1IAH im KW QSO


Gipfelfoto
© OE1UHU

OE1IAH im QSO

 
Am Abend nach der Aktivierung habe ich noch ein Foto von mir von OE1UHU bekommen das zeigt mich an der Kurzwellenstation und auch die MP1 Antenne. Der Bogen des oberen Teils der MP1 ist eine Folge der aufgewickelten Lagerung. Es war eher windstill am Berg.

Gipfelfoto
X

OE1WED im QSO dahinter die HB9CV


Gipfelfoto

OE1WED im QSO

 
Der Abstieg genauso unspektakulär. Im Geischlägerhaus haben wir Mittaggegessen. Danach bin ich noch honüber zur Skytour gegangen und habe die Aussicht von den ausragenden Plattformen und Steegen genossen.

Skytour
X

Skytour am Hochkar


Skytour

Skytour


Skytour
X

Skytour am Hochkar


Skytour

Skytour


Skytour
X

Blick von der Skytour zurück zum Hochkargipfel


Skytour

Blick zum Gipfel


Sessellift
X

Blick von Sessellift


Sessellift

Sessellift


Sessellift
X

Blick von Sessellift nach Norden


Sessellift

Sessellift


Sessellift
X

Blick von Sessellift zum Parkplatz


Sessellift

Sessellift

 
Zusammenfassend, der Ausflug und die SOTA Aktivierung war wunderschön. Während der Anfahrt sind sir in Regen gekommen. Bis etwa zum Ötscher Gebiet hat es stark geregnet. Während der Auffahrt zum Schiegebiet Hochkar hat es aufgeklart und dann war's extrem schönes Sommerwetter. Im Raum Wien etwa 33°C am Hochkart haben wir 21°C abgelesen ein Genuss wenn man via Funk erfährt wie heiß es "daheim" ist.
 
Der APRS Pfad ist wenig überraschend. Der "Hacker" nach Süden entstand als das Funkgerät im Schutzhaus schlechte GPS Daten empfangen hatte.

APRS
X

Die Wanderung als APRS Pfad


APRS

APRS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0530370

published on: 2021 10 17