SOTA Aktivierung Hoher Lindkogel OE/NO-123 OE/NO-123

Diese Wanderung war kombiniert mit der Aktivierung des Badner Lindkogels durch OE1UHU. Mein Begleiter war OE1WED. Der Wetterforecast versprach prächtiges Sonnenwetter, war aber nicht offensichtlich hat Sahara Staub die Sicht stark getrübt siehe Bilder unten insbesondere bis zur Aktivierung. Beim Abstieg war das Wetter deutlich besser.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Hoher Lindkogel


Karte

TopoKarte Hoher Lindkogel

 
Anreise Klassisch durch den Wienerwald. Das Letzte Stück nach Zobelhof sind wir nicht an Schwarzensee vorbei gefahren sondern sind einen Graben früher abgebogen und auf den Berg hinauf.

APRS
X

APRS Pfad der Autoreise Hoher Lindkogel


APRS

APRS


Karte
X

Google Visualisierung Google_Visualisierung.jpg


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Google_Visualisierung.jpg


Einstieg
X

Einstieg beim Marterl


Einstieg

Einstieg

 
Der Aufstieg erfolgt entlang dem Forstweg zur Sina Warte. Der Weg ist eher die längere Variante, dafür weniger steil.

Parkplatz
X

Parkplatz schon ziemlich gut genutzt


Parkplatz

Parkplatz


Primeln
X

Primeln sind schon draußen


Primeln

Frühlingsblumen

 
Blumen waren schon zu sehen beim Aufstieg war's noch eher kühl etwa 12°C.

Frühlingsblumen
X

Frühlingsblumen


Frühlingsblumen

Frühlingsblumen


Forststraße
X

Forststraße


Forststraße

Forststraße


Forststraße
X

Forststraße


Forststraße

Forststraße


Schwechatbach
X

Blick nach Norden Richtung Schwechatbach


Schwechatbach

trübes Wetter

 
Der Gipfel ist bei der Schutzhütte. Wir haben unten aktiviert. Die Sache wurde schwierig weil ich beim Umräumen der Ausrüstung in den neuen Rucksack alle Coax Kabel vergessen hatte. Auch Morsetasten sind daheim im Shack geblieben.

Schneeberg
X

OE1WED pfeift einem HAM gerade 73 zu
MC750 für 10m in Vordergrund dahinter Mast für die 2m/70cm LogPer


Schneeberg

Aktivierungs Bankerl

 
Die Rettung zum Kabelproblem waren 2 kurze Patchkabel mit PC Steckern von OE1WED und einige Steckerkonverter aus meiner reichhaltigen Sammlung.

Die Aktivierung erfolgte auf 2m und 10m. Wegen eines Contestes war an einen KW Funk nicht zu denken, auch in den QRP Frequenzbereichen waren dicke fette Stationen die unablässig riefen. QSOs waren nur wenige zu beobachten. Es gelangen 10m QSOs für che SOTA Challange, wobei die Verbindung zu OE1UHU am "Nachbarmugel" Badner Lindkogel keine Herausforderung war.

Steckersammlung
X

für Notfälle immer dabei Konverter Stecker


Steckersammlung

Steckersammlung


Wetter
X

nach der Aktivierung Thermometer am Baum vor der Schutzhütte zeigt 19°C


Wetter

Wetter


Tor
X

das namensgebende eiserne Tor wollte auch auf's Bild


Tor

Tor


Sina Warte
X

Sina Warte mit Schutzhaus


Sina Warte

Sina Warte

 
Nach einer Stärkung in der Hütte sind wir wieder abgestiegen. In etwa den Pfade den wir hinauf gegangen sind wobei ich eine Abkürzung genommen habe.

ORS Sender
X

Sendeanlage der ORS


ORS Sender

ORS Sender


Weg
X

Abstieg Weg hinter dem Gipfelbereich


Weg

Weg


Forststraße
X

Forststraße


Forststraße

Forststraße


Forststraße
X

zurück beim Einstieg


Forststraße

Forststraße


Marterl
X

Marterl nun bei der Rückkehr in schönem Sonnenlicht


Marterl

Marterl

 
APRS Pfad der Wanderung, ohne Überraschungen dieses mal mit vielen erfolgreichen APRS Datenpunkten.

APRS
X

der Wanderpfad vom AT878 aufgezeichnet


APRS

APRS Pfad der Wanderung

 
Eigentlich wollten wir noch zum Peilstein Haus wandern. Wir hatten vor von Holzschlag aus aufzusteigen. Dort sind wir aber etwas übermüdet beim Wirt'n hängen geblieben. Die Peilstein Aktivierung erfolgt irgendwann später...

Jause
X

Jause OE1UHU - OE1WED - OE1IAH


Jause

Jause



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 3055454

published on: Cannot perform flastmod(): Win32 Error Code = 2