SOTA Aktivierung Peilstein OE/NO-137

Abermals während der KB Daily Runde wurde ein Berg ausgesucht diesmal ist es der Peilstein. Der "Berg" ist 716m hoch, damit sind vom Parkplatz aus etwa 200 Höhenmeter zu überwinden.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte zum Peilstein

Karte

TopoKarte zum Peilstein

 
Der Hügel ist etwas näher zu Wien als frühere Aktivierungen, man erreicht die Gegend in etwa 30-45 Minuten mit dem Auto vom Stadtrand aus. Mit Öffis müsste man mit dem Zug, so der noch fährt, nach Weissenbach an der Triesting fahren. Sicher eher nur etwas für Zugfreaks, in Covid-19 Zeiten wohl kein Vergnügen.

Die Truppe diesmal OE1YXS , OE1WBS, OE1WED und OE1IAH.

Karte
X

Google Projektion Peilstein

Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Projektion Peilstein

 
Der SOTA Tag begann mit dem Abholen von OE1WED von der S-Bahn in Liesing. Die Anreise weiter mit dem Auto an einem wunderschönen Herbsttag, etwas frisch aber zum Wandern gerade recht. Die Fahrt nach Schwarzensee durch prächtige Herbstlaub bunte Wälder bei Sonnenschein war alleine schon den Ausflug wert.In Schwarzensee gibt es einen sehr großen Besucherparkplatz, den sollte man auch verwenden um den lokalen Anwohnern nicht unnötig zur Last zu fallen.
Der Aufstieg ist über die Straße ein wenig länger als der direkte Weg in der Fallinie. Man benötigt etwa 45 Minuten hinauf. Der Straßenweg ist leicht begehbar, ein bisschen Anstrengung ist aber auch hier von Nöten.

Der Gipfel ist 2 Sota Punkte wert und hat eine Höhe von 716m. Oben befindet sich ein Schutzhaus zur Stärkung der Wanderer.

Karte
X

Gruppe OE1YXS, OE1WED, OE1WBS, OE1IAH

Karte

Gruppe

 
Aufgrund der Lockdown Maßnahmen war das Schutzhaus zu. Interessant war aber, daß viele Besucher dicht gedrängt auf der Terrasse saßen, unter Missachtung aller nur denkbaren Schutzregeln die eigentlich auch hier gelten sollten.

Rechts vom Schutzhaus befindet sich ein Aussichtsturm, den sollte man unbedingt hinaufklettern. Die Aussicht ist grandios. Einen Großteil der UKW QSOs haben wir von dort oben aus geführt.

Karte
X

Panorama Richtung Westen

Karte

Panorama Richtung Westen

 
Funktechnisch kam auf 2m mein AT878 Handfunkgerät zum Einsatz. Die Antenne war ein J-Pole für 2m von OE1WBS montiert an einer Malerstange die von der Aussichtsplattform zusätzliche 4m Höhe brachte. Viele Reports waren ehrliche 59 in beiden Richtungen.
 
Wie erwartet war es von dort ein Leichtes die benötigten 4 QSOs einzusacken. OE1WED hat wie "üblich" ein Pfeifkonzert auf 2m gemacht. Später aber auch noch mit der Taste CW QSOs gefahren.

In meinem Log stehen OE3KSS, OE1TKS, OK2PDT, OE1LSW, OE1KBC, OE3VBU, OE3GOD, OE3BCP und OE3HOI. OK2PDT ist eine sehr fleißige Station ist Sachen SOTA, da lohnt sich das Nachschauen! OE3VBU, meinen CW Kursleiter, musste ich noch in Phonie arbeiten.

Karte
X

7200 haarscharf an der Bandgrenze

Karte

kuriose QRG

 
OE1WBS hat seinen IC705 mitgebracht und mit einem Schiebemast eine endgespeiste Antenne für 40m aufgebaut

Karte
X

OE1WBS und OE1YXS mit dem IC705

Karte

OE1WBS und OE1YXS


Karte
X

OE1IAH Arnold

Karte

OE1IAH

 
Für den Abstieg wählten wir den direkten Weg. Stellenweise ist das sehr steil im Gelände. Die vielen Herbstblätter machten den Weg mancherorts recht unsicher und rutschig. Dennoch auch wunderschön zu gehen gewesen in prächtiger herbstlicher Stimmung. Die Wege sind gut markiert, aber ohnehin so ausgetreten daß zur Orientierung nicht viel nötig ist.

Karte
X

Abstieg vom Peilstein OE1WBS und OE1WED

Karte

Abstieg

 
Am Parkplatz ist mir noch diese Tourismuskarte aufgefallen. Den Parkplatz und das Peilsteinhaus habe ich mit Pfeilen markiert..

Karte
X

Tourismus Karte

Karte

Tourismus Karte



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 121179

published on: 2020 11 14