SOTA Aktivierung Schöpfl OE/NO-111

Der Schöpfl ist der Höchste "Berg" im Alpenvorland in der Gegend zwischen St. Pölten und Mariazell, er ist 893m hoch, daher nach der Sprachregelung von OE1WED nur ein Mugl.

Der Aufstieg hat 50 Minuten gedauert inklusive einiger Fotohalts. Die Höhendifferenz beträgt etwa 250m. Für den Abstieg habe ich 40 Minuten gebraucht.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Schöpfl


Karte

TopoKarte Schöpfl

 
Die Anfahrt erfolgt via A2/A21 bis zur Abfahrt bei der Raststation. Von dort aus weiter Richtung Klausenleopoldsdorf. Von dort dann weiter Richtung Laaben. Von Forsthof aus, links abbiegen Richtung Islandpferdezentrum

Anfahrt
X

Anfahrt


Anfahrt

Anfahrt


Karte
X

Google Visualisierung Schöpfl


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Schöpfl

 
Der Aufstieg startete neben dem Pferdehof. Ich hab' absichtlich abseits geparkt, weil ich mit dem Hof und den dortige Aktivitäten nichts am "Huf" hab :-) Mein regelmäßiger Begleiter OE1WED hat aus Wettersorgen abgesagt. Die Prognosen waren schön gleichverteilt wie das die Meteorolügen nur zusammenbringen von 5% Regenwahrscheinlichkeit bis 95% - 100% anzugeben traut sich ja keiner. Wie auch immer die Prognosen waren, das Wetter hat sich nicht dran gehalten. Wunderschöner Hochsommertag mit Quellbewölkung bis zum späten Nachmittag nix Wasser von oben. Für Feuchtigkeitszuführung musste man schon einen Wirten bemühen.

Auto
X

Eseltaxi neben dem Pferdehof


Auto

Eseltaxi


Wegweiser
X

Wegweiser


Wegweiser

Wegweiser

 
Der Waldweg startet in einem dichten Gebiet man merkt hier ist durchaus viel Nutzung.

Waldweg
X

Waldweg


Waldweg

Waldweg

 
Weiß -rot - weiße Markierung: ÖTK Territorium.
Die Qualität des Weges ändert sich rasch und häufig. Den Aufstieg habe ich über den Pensionistensteig gemacht, weil der etwas weniger steil trassiert ist.

Waldweg
X

Waldweg


Waldweg

Waldweg

 
Nichts für Borkenkäferfreunde und Rehleinstreichler der Wald wird bewirtschaftet. Ich habe Spuren von Schlägerungen gefunen. Ein Teil des Gebiets wurde offensichtlich ausgelichtet. Dabei wurde viel Material im Wald gelassen, schaut nicht "aufgeräumt" aus, lasst aber Lebensraum für viele zurück.

Havester Spuren
X

Harvester Spuren


Havester Spuren

Harvester Spuren


Holzlager
X

Holzlager


Holzlager

Holzlager


Holzlager
X

nur mein Funkgerät durfte ... ich wollte rauf auf den Mugel - rasch!


Holzlager

Schoepflrast


Waldweg
X

Waldweg


Waldweg

Waldweg

 
So schaut's da vor der Überarbeitung aus, die Bäume stehen einfach zu dicht.

Wald
X

Wald


Wald

Wald


Quelle
X

Quelle - dann hat man's schon fast geschafft


Quelle

Quelle


Wiese
X

Wiese in der Nähe des Schutzhauses


Wiese

Wiese


Wegweiser
X

Wegweiser in der Nähe des Schutzhauses


Wegweiser

Wegweiser

 
Das Gipfelkreuz ist zwischen Schutzhaus und der Warte. Nicht am höchsten Punkt sondern etwas davor.

Gipfelkreuz
X

Gipfelkreuz wie so oft nicht am höchsten Punkt


Gipfelkreuz

Gipfelkreuz


Matras Warte
X

Erinnerungsschild Matras Warte


Matras Warte

Matras Warte

 
Die SOTA Aktivität war durchaus erfogreich. 11 FM QSOs ein paar S2S Verbindungen waren da auch darunter. Ebenso gelangen 5 CW QSOs. Für mich besonders weil aufgrund des starken Windes auf der Warte war an ein Schummeln beim Decodieren über Hendl-APP nicht möglich. Überraschenderweise gelang es mir mit wenigen Nachfragen die Texte selbst ausreichend zu decodieren. Danke nochmals an alle die mit mir gemorst haben für die Rücksichtnahme mit niedriger Geschwindigkeit.

Funkplatzerl
X

IC705, AT878, Morsetaste, Logbuch am reMarkable


Funkplatzerl

Funkplatzerl

 
Abermals habe ich die HB9CV eingesetzt. Dabei habe ich nur einen Teil des Mastes aufgebaut. Den Mast habe ich mit Klettbändern am Geländer montiert. Das ist extrem fest. Die Antenne ist so leicht drehbar und war gut auszurichten Richtung Wien und Mariazell.

Antenne
X

HB9CV Antenne


Antenne

Antenne


Schneeberg
X

Blick Richtung Süden am Horizont der Schneeberg


Schneeberg

Schneeberg

 
Das Schuztzhaus hat großteils des Jahres Betrieb. Ich hab dort eine Fridattensuppe und gute GrammelnKnödeln mit Sauerkraut gegessen. Ich war damit sehr zufrieden, hat alles gut geschmeckt.

Blumen
X

Blumen beim Schutzhaus


Blumen

Blumen


Wetteranzeiger
X

nicht zum erstenmal aber dennoch unterhaltsam: Wetteranzeiger


Wetteranzeiger

Wetteranzeiger


Weg
X

Weg beim Abstieg


Weg

Weg

 
Beim verlassen des Gebietes habe ich dann dieses Hinweisschild gefunden. Der Pensionistensteig hätte nicht begangen werden sollen. Auf meinem Weg fehlt der Hinweis. Es war am Samstag ohnehin kein Arbeitsbetrieb und die Arbeiten waren offensichtlich bereits abgeschlossen.

Hinweis
X

Hinweis der Bundesforste


Hinweis

Hinweis


Hinweis
X

Im unteren Bereich bin ich einen selten benutzen Weg gegangen um zurück zum Auto zu gelangen.


Hinweis

Waldweg

 
Die Wanderung als APRS Pfad. Wie so oft hat das AT878 lange gebraucht bis es ein GPS Fixing hatte, daher der verspätete Beginn der Aufzeichnung.

Hinweis
X

Die Wanderung als APRS Pfad.


Hinweis

APRS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0439826

published on: 2021 07 31