SOTA Aktivierung Buschberg OE/NO-207

Diese Wanderung ist erst am Nachmittag gestartet weil davor ein Flohmarkt war. Den Buschberg habe ich davor schon 2 mal aktiviert 2020 und 2021.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...


 
Die Wanderung ist ja nicht besonders herausfordernd. Überraschend für uns beide wir hatten um 13:25 gleich einen gewaltigen PileUp. Das war natürlich den Besuchern des Flohmarktes geschuldet die vom Gelände aus gleich die ersten QSOs mit uns führten. Uns, das war mein Begleiter OE1UHU. Spontan Einsteiger aus der Gruppe der frisch geprüften die wir vom Flohmarkt entführen wollten gab's keine, das war einer der Hintergedanken an diesem Tag den Buschberg zu aktivieren.

Tafeln
X

Flyer die beim Flohmarkt aufgelegt waren


Tafeln

Flyer


Tafeln
X

Tafeln am Parkplatz


Tafeln

Tafeln

 
Die paar Serpentinen hinauf man geht etwa 15-20 Minuten. Das war's dann auch schon. Die Station haben wir neben dem Spielplatz aufgebaut; IC705 an der HB9CV. OE1UHU benutzte für 2m FM sein AT878. In weiterer Folge habe ich mit der random Wire Endfed 20m QSOs gefahren. OE1UHU hat seinerseits die MP1 benutzt.

OE1UHU
X

OE1UHU am IC705 im QSO


OE1UHU

OE1UHU


OE1IAH
X

OE1IAH mit dem IC705


OE1IAH

OE1IAH

 
Das Wetter war für Mitte März durchaus freundlich. Etwa 12°C und geringer Wind. Wir hatten schönes Wetter. Am mittleren Nachmittag war's sehr angenehm Betrieb zu machen. In der Dämmerung später wurde es rasch kälter die Temparatur sank rasch gegen den Gefrierpunkt.

Wetter
X

Klimadaten am Funkplatzl


Wetter

Wetterdaten

 
Am mittleren Nachmittag haben wir die Hütte aufgesucht. Erstmalig bei allen meinen Besuchen die Jahre davor war die Hütte wegen Covid-19 Beschränkungen zu. Wir wurden am Nachmittag freundlich aufgenommen und wurden gut bekocht, zu durchaus unüblicherzeit etwa um 16:00.

Hütte
X

Hütte


Hütte

Hütte

 
Nach einer guten Stärkung sind wir nochmals zu der Bank gegangen. Die Stationen wurden neuerlich mit anderen Antennen aufgebaut. Mein Ziel in der Grayline QSOs zu fahren. Leider war durch die übliche Rücksichtslosigkeit während Contests keine Chance mit den 10W einer QRP Station zu einem QSO zu kommen. Zusätzlich wurden Stationen mit Russland Bezug leicht erkennbar absichtlich gestört. Das hat das Bandchaos noch weiter verschlimmert. Die Beschwerden der Contester darüber wurden ignoriert. Interessant zu hören wie diese überaus rücksichtslose Funkspezies dann zu funken beginnt wenn sie selbst zu leiden hat. Plötzlich waren die Contester die als Schwarm die Frequenzen extrem störend im ganzen Bandbereich in Beschlag nehmen und rücksichtslosen Betrieb machen, ziemlich aus dem Ruder. Es wäre völlig ausreichend wenn man unbedingt in die Politik eingreifen will einfach still zu sein, und diese Rufzeichen zu ignorieren. Hilft ohnehin niemanden aber man würde so nicht weiteren Mist am Band erzeugen. Alles andere ist mehr als sinnlos und beschädigt das Hobby ungemein.

Abstieg
X

Die Magloop am Funktisch


Abstieg

MagneticLoop

 
Die Magnetic loop war in üblicher Art abzustimmen. Der IC705 bestätigte meine Mühen mit einer guten SWR Messung. Das Stehwellen Verhältnis wurde nahe 1:1 gemessen. Leider wollte / konnte keiner der eine schwache SOTA Station arbeiten. Die vielen "Putin" Rufer haben die Bänder zusätzlich zugemüllt.

Insgesamt 13 QSOs in FM, SSB und CW. OE1UHU war auf 80 Meter etwas erfolgreicher. Wegen fallender Temparaturen habe ich dann aber zum Abstieg gedrängt. Wenn die Hände zu frieren beginnen ist Zeit abzubauen. Der Abbau braucht auch noch etwas Zeit und die Teile sind kalt.


 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0857857

published on: 2022 03 21