SOTA Aktivierung Vysoká OK/JC-029

Für diesen Wandertag gab's mehrere Beweggründe. Zunächst ich muß mit dem Mandelstein abrechnen der hat mich beim ersten Besuch abgeworfen. Zweitens an dem Tag ließen sich 15 SOTA Punkte einsammeln. Mein Begleiter OE1UHU hat mich da schlicht und einfach schnell überzeugt.
Vysoká OK/JC-029 liegt gleich hinter der Grenze in der Gegend von Gmünd und Weitra.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Vysoká


Karte

TopoKarte Vysoká

 
Die Anreise erfolgt über die Westautobahn St. Pölten Ost. Von dort nach Norden über die Waldviertelschnellstraße. Zum Einstiegsorg gibts mehrere Fahrmöglichkeiten. Ich empfehle nach Weitra zu fahren und von dort nach Nové Hrady und dann nach Süden. In Hojnßá Vodá gibt es einen Parkplatz. Weiter fahren hat keinen Sinn. Die Straße ist als Forstweg gesperrt.

Karte
X

Google Visualisierung Vysoká


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Vysoká

 
Der Aufstieg erfolgtr vom Parkplatz mit der großen Glocke aus Richtung Gipfel. Wir sind da im Wesentlichen dem Weg der in der Fallinie verläuft hinauf gegangen. Es ist steil durchaus gehbar. Stellenweise sind Quellen im Weg also gutes Schuhwerk ist zu empfehlen!
Der Einstieg in den Wald ist auf der Zufahrtsstraße mit einem Pfeil markiert.

APRS
X

APRS Pfad der Autoreise


APRS

APRS


Pfeil
X

Pfeil von der Straße in den Wald zum Gipfel


Pfeil

Pfeil

 
Der weitere Aufstieg erfolgt fast durchgehend durch den Wald. Das ist im Sommer sicher ein sehr angenehmer Weg.

Aufstieg
X

immer rauf durch den Wald


Aufstieg

Aufstieg


Aufstieg
X

der Weg ist recht abwecghslungsreich


Aufstieg

Aufstieg


Aufstieg
X

Gras, Wasser, Zweige alles am Weg was das Gehen schwerer macht


Aufstieg

Aufstieg


Schnee
X

50cm aber nebeneinander


Schnee

Schnee

 
Der Gipfel war nach etwa 90 Minuten erreicht. Typische Landschaft der Böhmischen Masse, Granitsteiner übereinander....

Gipfel
X

Wir sind am Fuß der Gipfelformnation geblieben


Gipfel

Gipfel

 
Die Aktivierung begann auf 2m mit QSOs nach OE5 und DL. Dann war Schluß. Daher auf 40m und 20m gewechselt. Nach einem SelfSpottung die "üblichen Verdächtigen" aus EA, SA, SV und ein paar weitere Länder. Stationen aus Wien berichteten sie haben unsere Gegenstationen gehört wir waren aber in der Toten Zone, daher keine QSOs möglich.

Gipfel
X

TZT Windcamp 5-50MHz Dipol - geht wirklich gut


Gipfel

Dipol

 
Für 20m haben wir die MP1 und einen neuen Dipol verglichen. Der Dipol brachte im direkten Vergleich 2-3 S-Stufen besseres Signal. Die Gegenstationen haben wir nicht befragt da nach dem Selfspotting ein PileUp abzuarbeiten war.

Abspannung
X

Abspannung an bäumen


Abspannung

Abspannung

 
Das Wetter war rund um 5°C windstill gar nicht so schlimm für Ende Dezember

Wetter
X

gar nicht soooo kalt


Wetter

Wetter


Abstieg
X

... wechselhaft wie der Aufstieg


Abstieg

Abstieg


Abstieg
X

Das ist die Ortschaft mit dem Parkplatz


Abstieg

Hojná Vodá

 
Der APRS Pfad wurde nur ganz gut aufgezeichnet.

APRS
X

Wanderung als APRS Pfad


APRS

APRS

 

SOTA Aktivierung Mandelstein OE/NO-267

Nach Vysoká OK/JC-029 sind wir zurück nach Österreich gefahren und haben den Mandelstein aktiviert. Bei meinem ersten Besuch habe ich nur ein einziges QSO dort geschafft. Aus fehlern lernt man auch heute war auf 2m Nich zu reißen. Daher 20m Kurzwelle angeschmissen das ging dann hervorragend gut abermals einen PileUp verursacht.

Karte
X

TopoKarte Mandelstein


Karte

TopoKarte Mandelstein


Karte
X

Google Visualisierung Mandelstein


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Mandelstein

 
Der Aufstieg erfolgt vom Parkplatz aus. Einfach dem Wanderweg nach oben folgen.

Aufstieg
X

OE1UHU beim Einstieg


Aufstieg

Einstieg


Aufstieg
X

der Weg ist am Anfang steil


Aufstieg

Aufstieg


Pfeile
X

keine Zeitangaben, gut so stimmen ohnehin nie


Pfeile

Pfeile


Klangbaum
X

im Klangbaum gibt es ein paar heruntergekommene Musikinstrumente


Klangbaum

Klangbaum


Weg
X

weiter oben ist der Weg flacher


Weg

Weg

 
Der Gipfel war nach etwa 17 Minuten erreicht. Viele Granitsteine so wie zuvor...

Gipfel
X

schöner Blick nach Böhmen


Gipfel

Gipfel Konstruktion


Gipfel
X

ziemlich kalt da oben wenn's dämmrig wird


Gipfel

OE1UHU

 
Die Aktivierung begann auf 2m keine Stationen zu erreichen.

Nicht lange herum gespielt ich habe dann meine 6.9m RandomWire aufgehängt. OE1UHU hat seine MP1 in Betrieb genommen. Beide Antennen gingen gut, wir haben dann das meiste mit der MP1 gearbeitet. So wie zuvor ganz Europa 11QSOs auf 20m, dann sind wir zufrieden abgestiegen.

Abspannung
X

OE1IAH am Mandelstein


Abspannung

OE1IAH


Abspannung
X

Der 9:1 UNUN in der Luft abgespannt mit einem RG58 an einem Baum


Abspannung

Random Wire

 
Hier der APRS Pfad wurde gut aufgezeichnet.

APRS
X

Wanderung als APRS Pfad


APRS

APRS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 1100606

published on: 2022 12 30